Windows XP

Systemkompatibilität überprüfen mit der Windows XP-Original-Installations CD

Systemkompatibilität überprüfen mit der XP-Original-Installations CD

windowsxpJeder Computer wäre ohne diese Software nur eine einfache nutzlose Blechdose. Damit wird das Betriebssystem gemeint. In weiterer Problemstellung möchte ich mich mit dem Thema XP Update oder Neuinstallation beschäftigen.

Processor / CPU:

Erstmal kurz zu Windows XP und seinen Hardware Anforderungen. Diese sind von Microsoft vorgegeben. Fangen wir bei der CPU an. Laut Microsoft
muss das ein Pentium oder Celeron Processor mit 233 MHz oder höher sein. Bei AMD am besten K6 / Athlon / Duron oder Sempron mit mindestens 300 MHz.

Arbeitsspeicher:

Was die Arbeitsspeicher angeht: min. 64 MB RAM, am besten 128 MB RAM max. aber 4 GB RAM.

Festplatten-Speicher:

1,5 GB freier Festplattenspeicher.

Grafikkarte:

SVGA Monitor mit einer Grafikkarte, die mindestens eine Auflösung von 800 x 600 Pixel unterstützt.

Maus / Tastatur und ganz wichtig ein CD-ROM Laufwerk, welches z.B. zur Installation benötigt wird.

Windows XP Installation und Service Pack 2

Wichtiger Hinweis zu Service Pack 2 – dieser erfordert mehr an Hardware-Resourcen.

Mehr Arbeitsspeicher: 256 MB RAM und 2 GB freier Festplattenspeicher.

Systemkompatibilität Starten – überprüfen mit der XP-Original-Installations CD.

Das Betriebssystem Windows XP beinhaltet auf der Installations-CD ein Programm, mit dem ihr die Kompatibilität (die XP-Tauglichkeit ) eures Computers überprüfen könnt. Dazu musst ihr die CD in das CD-ROM Laufwerk (beim laufenden Betriebssystem, welches ihr gerade verwendet z.B. Windows 98) reinlegen. Dann sollte automatisch ein XP-Willkommensfenster auf dem Desktop erscheinen.
Wählt als nächstes die Option: Systemkompatibilität prüfen, dann im nächsten Schritt die Option System automatisch überprüfen.

Das XP-Setup-Programm nun sucht nach Installationsdateien auf dem Microsoft-Server. Diesen Schritt könnt ihr überspringen, denn ihr wollt ja erstmal testen und nicht installieren. Nach einigen Minuten wird ein Bericht über die Kompatibilität eingeblendet. In diesem Bericht werden all die Soft- und Hardwareprobleme aufgelistet. All diese Probleme beziehen sich auf der zu installierenden Festplatte und nicht auf die sich im Netzwerk befindlichen externen Festplatten oder ähnliches. Die meisten Probleme in diesem Bericht beziehen sich auf die Festplattengröße oder Treiberprobleme. Diese lassen sich leicht beheben. Bei Festplattenkapazität – entweder eine neue größere Festplatte einbauen, oder die unnötigen Programme oder Dateien löschen. Was Software angeht: viele Hersteller bieten noch viele neue XP-Treiber an. Zu finden sind diese auf den Herstellerseiten der Hardware-Produzenten.

Wichtiger Hinweis: Wenn dieses Kompatibilitäts-Programm von XP nicht laufen soll, gibt es noch eine andere Möglichkeit wurden PC zu testen. Unter diesem Link von Microsoft könnt ihr euch ein Programm herunterladen mit dem ihr die Tauglichkeit des PC testen könnt. Hier der Link

Viel Spaß damit und wenn ihr Fragen habt, so schreibt es in den Kommentaren nieder 🙂

Incoming search terms:

  • systemkompatibilität prüfen

Post Comment