Angebote

Die 6 wichtigsten Trends im Webdesign für 2017

Ebenso wie in den Jahren zuvor ist auch 2017 zunehmend Innovation, Mobilität und Kreativität angesagt. Die Webseiten gehen in die Richtung eigener individueller Kunstobjekte. Heutzutage prägen das Social Web und das Surfen per Smartphone stark das Design sowie auch die Anforderungen an die Webdesigner.
Falls Sie vorhaben, Ihre eigene neue Webseiten-Präsenz zu gestalten bzw. Ihre alte Homepage zu relaunchen, sollten Sie mit dem aktuellen Zeitgeist gehen. Dabei müssen Sie über keinerlei Programmier- oder Webdesign-Kenntnisse verfügen. Auf dem Markt gibt es einige Firmen, die Homepage-Baukasten anbieten. Ich habe mich mit “de.wix.com” beschäftigt und auf dieser Basis eine Liste der Webdesign-Tipps für das Jahr 2017 zusammengestellt.

Hier die aktuellen sechs wichtigsten Tipps:

1. Mobiles-Webdesign als A und O einer jeden Webseite

Ein absolutes Muss für jeden Webseiten-Inhaber: Ihre Internet-Präsenz muss eine mobile Versionen für Smartphone und Tablet beinhalten. Denken Sie daran –  „mobile first“. Immer mehr Nutzer surfen im Netz mit einem Smartphone oder Tablet. Laut Statistik 2016 lag der Anteil der Smartphone-Internetnutzer in Deutschland bei 76 Prozent. Die Tendenz ist steigend. Also: falls Sie noch im Besitz einer alten Webseite sind, sollten Sie diesen mithilfe eines Website-Relaunches “Responsive” machen. Falls Sie damit Probleme bekommen, können Sie einen Webseiten-Anbieter wählen, der mobile Endgeräte unterstützt. Dazu zählt z.B. “de.wix.com”. Alle Webdesign-Vorlagen sind – von Hause aus – Responsive. Sie können auf jedem beliebigen mobilen Gerät geöffnet und betrachtet werden. “Wix.com” ist einer der besten Homepage-Baukästen, die es im Internet gibt. Damit lässt sich ganz leicht und ohne Vorkenntnisse eine professionelle Homepage erstellen, gestalten und anfertigen, und zwar Modul für Modul. Ihnen stehen unzählige Homepage-Vorlagen zur Verfügung, die Sie mit ein paar Klicks zusammenbauen können. Das alles erfolgt per Drag-und-Drop-Funktion. Was ganz wichtig ist: Sämtliche Vorlagen sind mobiloptimiert und können auf jedem beliebigen Endgerät betrachtet werden.
unedlichviele-vorlagen-wix-com

2. Scrollen statt Klicken – das One-Page-Design

Da immer mehr Menschen mobil im Internet unterwegs sind, entfällt der Mauszeiger.
Im Trend sind Seiten, die sich durch leichtes Scrollen navigieren lassen. Bei einem One-Page-Design geht es darum, viele Inhalte auf einer Seite unterbringen zu können. Man braucht nicht mehr die jeweiligen Menüpunkte auszuwählen, sondern durch das Scrollen mit der Maus werden die Informationen nach und nach geliefert und geladen. Allerdings ist diese Art Design nur für Webseiten geeignet, die chronologisch aufgebaut wurden. Für Webseiten mit vielen Kategorien oder Unterthemen ist dieses Design weniger geeignet. Bei “Wix” finden Sie viele One-Page-Vorlagen, die den heutigen Design- und Mobilstandards entsprechen.
Das bedeutet, dass man diese in einem Stück durchscrollen kann.

wix-mobil

3. Farbverläufe – Gradient

Farbverläufe sind im Webdesign 2017 voll im Trend. Diese verleihen einer Internetseite Dreidimensionalität und Tiefe. Gemeint sind damit meist lineare Farbverläufe –  in den verschiedensten Winkeln auf einer großen Fläche von einer Start- zu einer Zielfarbe. Gleiches betrifft auch Bilder. Diese werden nun viel freier dargestellt als vorher, zumeist überlappend. Ein Gemisch aus Bild und Text. Auf diese Art können Bilder so spannend und kreativ wie noch nie präsentiert werden. Aber auch Buttons haben ihre Gestalt verändert. Diese sind jetzt – rund und größer – absolut trendbewusst. Sie sollen für viel Aufmerksamkeit sorgen, denn diese werden bei fast jeder CTA (call-to-action) eingesetzt. Auf “de.wix.com” bin ich auch fündig geworden. Unter den vielen professionellen Webdesign-Vorlagen findet man jene, die zu diesem aktuellen Trend passen. Mir persönlich hat dieses Template recht gut gefallen. Im Hintergrund sind sehr viele Fotos zu sehen, und zwar in den unterschiedlichsten Größen und Formen. Hier ein Beispiel dazu: https://de.wix.com/website-template/view/html/1709.
“De.wix.com” ist gestalterisch unerschöpflich. Man kann die Seite beliebig mit vielen grafischen Elementen versehen.

wix-schoene-ueberlapende-fotos

4. Mobile Videos und Animationen

Die Animationen beanspruchen zwar die Hardware von mobilen Geräten wie Tablets und Smartphones, allerdings werden diese zunehmend leistungsstärker.
Mit diesen neuen Funktionen können schöne Animationen oder Präsentations-Videos in die Webseite eingebaut werden. Das sorgt für mehr Bewegung und Spannung.
Die Animationen verleihen der Seite einen professionellen und frischen dynamischen Ton.
Auf der Suche nach passendem Template habe ich Folgendes gefunden. Die Vorlage ist hier zu finden: https://de.wix.com/website-template/view/html/1842.

wix-schoene-animation-im-hintergrund

5. Stock-Bilder – unvergessliche Illustrationen

Besonders bei One-Page-Webseiten sind Illustrationen, insbesondere große Bilder (Hero-Bilder) ganz und gar im Trend. Diese Art von Animationen verleihen der Webseite einzigartige individuelle Akzente. Man kann sich bei “de.wix.com” dank vieler Plugins und Apps so die Webseite gestalten, dass man als Hintergrund eine Animation oder sogar ein schönes großes Bild verwenden kann.

wix-hintergrundbild-aendern

6. Warum ein fertiges Template?

Sie finden bei “de.wix.com” viele Webdesign-Vorlagen, die in unterschiedliche Kategorien eingeordnet wurden: von Unternehmen und Fotografie bis hin zu Tourismus, Restaurants sowie Landingpage und Blogs. Darüber hinaus können Sie eine leere Vorlage auswählen und diese ganz nach Ihrem Geschmack selbst entwickeln und gestalten.
Dank vieler Apps können Sie Ihre Webseite auch an die sozialen Netzwerke wie Facebook, Twitter oder Google+ ohne Probleme anbinden.

wix-social-media

Fazit

Welchen Trend im Webdesign 2017 finden Sie besonders interessant? Sicher ist, dass sich der Webdesign-Bereich immer weiter entwickelt und in Zukunft neue Trends entstehen werden, mit Blick auf die Entwicklung von Webdesign und Technik. Lassen wir uns überraschen! Das Wichtigste soll zuletzt der Nutzen für einen Besucher sein, mal abgesehen von der Entwicklungsrichtung. Am Ende muss der Benutzer hiervon profitieren. Darauf gilt es, sich zu konzentrieren.

Ich habe “Wix.com” (dem Baukasten-System) für meine Recherchen den Vorzug gegeben, denn nicht jeder ist Programmierer oder Webdesigner. Mit “Wix” lassen sich Seiten im Internet leicht nach wenigen Minuten erstellen und gestalten. Sie müssen sich nur registrieren, die entsprechende Kategorie wählen, dann das Design; und schließlich nehmen Sie ihre individuelle Gestaltung vor. In einigen Fällen erfordert “Wix” in der Bedienung etwas mehr Geschick. Der Kreativität und Fantasie sind bei “Wix” nahezu keine Grenzen gesetzt, was dafür sorgt, dass einzigartige Websites gestaltet werden können.
Schließlich bietet “Wix.com” sein eigenes Support-Team, welches bei Fragen oder Schwierigkeiten innerhalb kürzester Zeit ausführliche Antworten und Lösungsvorschläge anzubieten vermag.

Bildquelle: de.wix.com

Post Comment